Polizei ermittelt nach ganz schlechtem Scherz

Quad „parkt“ in Nürnberger U-Bahnhof - Besitzer Murat fällt aus allen Wolken

Quad in U-Bahnhof Aufseßplatz Nürnberg - Besitzer Murat
+
Kurioser Vorfall am Nürnberger U-Bahnhof Aufseßplatz.

Nürnberg - Eigentlich sollten auf unterirdischen Gleisen in der Großstadt nur U-Bahn-Züge rollen. In Nürnberg war dies am Sonntagabend, 21. März, jedoch anders. Und der (rechtmäßige) Besitzer des betroffenen Fahrzeuges konnte sein „Glück“ gar nicht fassen...

Ein skurriles Bild bot sich nämlich Einsatzkräften und Augenzeugen am U-Bahnhof Aufseßplatz mitten in der City der fränkischen Metropole: Denn dort parkte unterhalb der Treppe ein Quad mitten auf dem Bahnsteig. Als die hinzugerufene Polizei den rechtmäßigen Besitzer des fahrbaren Untersatzes telefonisch von dem Vorfall in Kenntnis setzte, fiel dieser regelrecht aus allen Wolken. Denn Murat - so heißt der Mann, wie die Presseagentur Vifogra berichtet - hatte sein Quad dort nicht geparkt. Seine ersten Gedanken fielen entsprechend aus: „Ehrlich: Willkommen bei „Verstehen Sie Spaß“, aber so war es leider nicht!“

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge dürfte die Sache anders abgelaufen sein: Ein oder mehrere unbekannte Täter entwendeten das Quad rund 200 bis 250 Meter vom U-Bahnhof entfernt bei Murat vor der Haustür. Sie knackten vermutlich das Lenkradschloss und durchtrennten wohl auch die Bremsleitungen. So konnten sie das Fahrzeug zum Aufseßplatz schieben und dann, so die aktuellen Vermutungen, die Treppen hinunterstoßen. Zum Glück ist bei diesem (äußerst schlechten) „Scherz“ nichts weiter passiert, aber es hätte durchaus schlimm ausgehen können. „Wenn in dem Moment, in dem das Quad die Treppe herunter donnert, eine U-Bahn einfährt und Leute aussteigen, hätte das ganz dramatische Folgen haben können“, warnte Bastian Richter von der Berufsfeuerwehr Nürnberg.

Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof

Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof. © vifogra
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof. © vifogra
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof. © vifogra
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof. © vifogra
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof. © vifogra
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof
Kurioser Vorfall mit Quad an Nürnberger U-Bahnhof. © vifogra

Bergung des havarierten Spaßmobils schwierig

Die Bergung des havarierten Fahrzeuges gestaltete sich im Anschluss übrigens schwierig: Nachdem es nicht möglich war, das Quad so einfach wieder an die Oberfläche zu schaffen, wurde die Feuerwehr durch die Polizei zur Amtshilfe hinzugezogen. Diese zogen das Gefährt mittels einer Seilwinde am Rüstwagen wieder die Treppen hinauf - ein Bild, dass selbst erfahrene Einsatzkräfte so auch noch nicht gesehen haben.

Besitzer Murat wunderte der Vorfall übrigens nicht: „Ich muss auch sagen, in der Gegend um den Aufseßplatz ist so etwas Gang und Gäbe“. Er muss allerdings sein Spaßmobil jetzt erstmal reparieren lassen, denn die Front wurde bei der Fahrt über die Treppen total zerstört. Die Polizei will nun den oder die Täter ermitteln.

mw

Kommentare