Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Polizeistreifen im Einsatz

Parkplatz-Streit in Bayern eskaliert: Radfahrer würgt Autofahrer mit Fahrradschloss

Nürnberg – Am Dienstag (22. November) gerieten im Nürnberger Stadtteil Wöhrd ein Autofahrer und ein Radfahrer in einen handfesten Streit. Letztendlich müssen sich beide Männer strafrechtlich verantworten.

Update, 14.14 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Dienstagvormittag (22. November) gerieten ein Autofahrer und ein Radfahrer in einen handfesten Streit im Nürnberger Stadtteil Wöhrd. Letztendlich müssen sich beide Männer strafrechtlich verantworten. Gegen 11 Uhr gerieten ein 40 Jahre alter Fahrradfahrer und ein 46-jähriger Autofahrer am Laufertorgraben in Streit. Der Anlass hierfür soll ein verbotswidriges Parkverhalten des Autofahrers gewesen sein.

Nach anfänglichen verbalen Entgleisungen kam es schließlich zu einer handfesten Auseinandersetzung in deren Verlauf nicht nur Fausthiebe verteilt wurden, sondern sogar ein Fahrradschloss zum Schlagen und Würgen des Gegenübers eingesetzt wurde.

Alarmierte Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost trennten die Kontrahenten und stellten das Fahrradschloss als Beweismittel sicher. Beide Beteiligte müssen sich nun wegen des Verdachts mehrerer strafrechtlich relevanter Delikte, unter anderem der gefährlichen Körperverletzung, verantworten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Mittelfranken

Erstmeldung, 5.49 Uhr

Ein 40-jähriger Radfahrer soll einen sechs Jahre älteren Autofahrer in Nürnberg mit einem Fahrradschloss geschlagen und gewürgt haben. Hintergrund des Streits war offenbar, dass der Autofahrer falsch geparkt hatte, teilte das zuständige Polizeipräsidium Mittelfranken am Mittwoch (23. November) mit. Die Männer seien deswegen am späten Dienstagvormittag (22. November) miteinander in Streit geraten.

Beide sollen sich zunächst gegenseitig mit Faustschlägen attackiert haben. Der Radfahrer habe dann auch zu seinem Fahrradschloss gegriffen. Die Männer müssen sich nun den Angaben nach unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten, das Fahrradschloss als vermeintliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

aic

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa

Kommentare