Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei weitere Personen im Krankenhaus

Ältere Dame (87) bei Küchenbrand im Kreis Garmisch-Partenkirchen schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Sonntagmorgen (9. Januar) eine 87-jährige Frau bei einem Küchenbrand in der Wohnung der Seniorin in Oberau. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Oberau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) - Eine Pflegekraft hatte am Sonntag gegen 8 Uhr morgens die bewusstlose 87-jährige, alleine lebende Wohnungsinhaberin in der verrauchten Küche des Wohnhauses in der Triftstraße in Oberau gefunden, einen Angehörigen der Seniorin hinzugerufen und über einen Nachbarn einen Notruf abgesetzt.  

Die 87-Jährige Geschädigte wurde kam mit einer schweren Rauchgasvergiftung in ein Klinikum, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Gesundheitszustand der Frau ist nach Auskunft der behandelnden Ärzte stabil. Die Pflegekraft und der Angehörige der Wohnungsinhaberin kamen ebenfalls mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen zur Untersuchung in ein Krankenhaus, konnten dieses aber noch im Laufe des Sonntags wieder verlassen.   

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) aus Weilheim übernahmen vor Ort die Untersuchungen zur Brandursache. Sie stellten fest, dass der Brand in der Küche der Wohnung im Bereich des Holzofens ausgebrochen war und einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro verursachte. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergaben sich keine

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Monika Skolimowska

Kommentare