Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hochwassergebiet Landkreis Ahrweiler

Malteser aus Oberbayern im Einsatz: Verpflegungseinheiten reisen nach Rheinland-Pfalz

Kradmelder der Malteser im Hochwassereinsatz
+
Die Malteser stellen außerdem auch eine Krad Staffel zur Verfügung.

Oberbayern/Rheinland-Pfalz - Die Malteser aus Bad Reichenhall, Erding und Rosenheim senden insgesamt zwölf Helferinnen und Helfer in den Landkreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz. Im dortigen Hochwassergebiet werden sie die Versorgung sichern.

Die Meldung im Wortlaut

Zwölf Helferinnen und Helfer der Malteser aus Bad Reichenhall, Erding und Rosenheim reisen am Freitag, 30. Juli ins Hochwassergebiet nach Rheinland-Pfalz. Sie schließen sich dem Hilfeleistungskontingent Betreuung Oberbayern unter der Leitung des Arbeiter-Samariter-Bundes an. Die Einheiten der Malteser werden sich im Hochwassergebiet im Landkreis Ahrweiler vornehmlich um die Versorgung kümmern. Der Einsatz ist bis Montag, 2. August geplant.

„Immer noch werden in den Schadensgebieten zahlreiche Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet benötigt, um die Lage schnellstmöglich unter Kontrolle zu bringen. Dafür muss unter anderem auch die Versorgung gesichert sein. Diesen Auftrag haben bei diesem Einsatz unsere Helferinnen und Helfer“, erklärt Markus Bretschneider, Referent Notfallvorsorge bei den Maltesern. 

Die Einheiten, die am Freitag auf die Reise gehen lösen vor Ort das Hilfeleistungskontingent Betreuung der Regierung Mittelfranken ab. Neben den Versorgungseinheiten stellen die Malteser auch eine Krad Staffel im Einsatzgebiet zur Verfügung. „Die Aufgabe der Kradfahrer ist es, Meldungen zu überbringen, Informationen auszutauschen, aber auch Wege in dem Schadensgebiet ausfindig zu machen, um mögliche Einheiten an den benötigten Einsatzort zu führen“, so Bretschneider.

Pressemitteilung der Malteser Erzdiözese München und Freising

Kommentare