Nicht der Alltag in Oberfranken

Wellensittich „bittet“ Polizei um Hilfe - Jetzt wird der Besitzer gesucht

Der entflogene Wellensittich fühlte sich bei den Beamten gut aufgehoben.
+
Der entflogene Wellensittich fühlte sich bei den Beamten gut aufgehoben.

A93 bei Gattendorf - Überrascht wurden die Beamten der Grenzpolizei Selb als sie eigentlich wegen einer Verkehrskontrolle auf einem Parkplatz an der A93 bei Gattendorf anhielten. Ein Wellensittich landete auf ihrem Auto.

Das gefiederte Kerlchen ist in deutschen Breitengraden nicht heimisch und legte zunächst eine kurze Pause auf dem zivilen Dienstfahrzeug ein. Schnell fiel den Beamten auf, dass der türkise Vogel sehr zutraulich war. Auf den Bildern des Facebook-Posts der Polizei Oberfranken sieht man das Tier im Auto, wie es auf der Hand eines Polizisten sitzt. So konnte weiter schnell herausgefunden werden, dass das Tier nummeriert war.

Mit der Nummerierung des Wellensittichs war klar, dass das er entflogen war und sein/-e Besitzer/-in sicherlich schon auf der Suche nach ihrem sichtlich erschöpften Haustier sind. Kurzerhand wurde das ungewöhnliche Geschehen auf Facebook veröffentlicht und um Mithilfe gebeten. Auch die Tierrettung Hof wurde eingeschaltet.

Der türkise Wellensittich wurde von der Tierrettung an eine Tierarztpraxis gegeben, während die Grenzpolizei Selb Hinweise über das Zuhause des Vogels annimmt. Unter 09287/956309-0 können sich die Besitzer melden und Angaben zu Besitzern gemacht werden.

mda

Kommentare