Schwerer Unfall in Obergiesing

Rentnerin (80) übersieht rote Fußgängerampel - Der Bus kann nicht mehr ausweichen

Obergiesing - Am Donnerstag, 4. Juni, gegen 13.45 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Münchner mit dem Linienbus der Linie X30 auf der Tegernseer Landstraße. Zeitgleich betrat eine 80-jährige Fußgängerin bei Rotlicht kurz vor dem Omnibus die Fahrbahn.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die Kreuzung zur Werinherstraße und Ichostraße überquerte er noch bei Grünlicht und fuhr in den Tegernseer Platz zur Haltestelle Silberhornstraße ein. Der 33-Jährige leitete eine Notbremsung ein und versuchte nach links auszuweichen. Trotzdem erfasst er die 80-Jährige mit der rechten A-Säule, woraufhin die Rentnerin zu Sturz kam und sich schwer verletzte. Die 80-Jährige kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 33-jährige Busfahrer und drei Fahrgäste im Linienbus blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme waren die Straßenbahnlinien 15 und 25 für die Dauer von etwa einer Stunde zwischen Ostfriedhof und Wettersteinplatz unterbrochen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare