Eskalierter Streit in München

Übergriff auf Schwiegermutter: Sie beißt 35-Jährigen Finger ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obergiesing - Am Freitagnachmittag entwickelte sich ein Familienstreit in eine körperliche Auseinandersetzung zwischen Schwiegermutter und Schwiegersohn. Gegen den verletzten Schwiegersohn wurde Haftbefehl erlassen. 

Am Freitag gegen 14.10 Uhr, kam es zu einem Streit zwischen einem 35-jährigen Griechen aus München und seiner 52-jährigen griechischen Schwiegermutter, die ebenfalls in München wohnt. 

Bei der zunächst nur verbalen Streitigkeit äußerte der 35-Jährige gegenüber der 52-Jährigen, dass er sie umbringen wolle. Kurz darauf griff er ihr an den Hals und riss ihr die getragene Goldkette ab. Als die 52-Jährige den rabiaten Schwiegersohn zur Rede stellen wollte, eskalierte das Gespräch. Der 35-Jährige schlug der Frau m it der Faust ins Gesicht. Zudem würgte er sie mit beiden Händen

Im Gegenzug bi ss die 52-Jährige den 35-Jährigen so in den Finger, dass ihm ein Gewebestück fehlte. Die verständigten Polizeibeamten konnten den 35-Jährigen an seiner Wohnadresse vorläufig festnehmen. 

Er wurde im Anschluss ins Krankenhaus gebracht, wo er am Finger operiert werden musste. Die 52-Jährige kam mit Halsverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen.

Pressebericht Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Collage dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser