Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Unfall mit zwei Verletzten auf der A995 - 10.000 Euro Schaden

Oberhaching/Taufkirchen – Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der A995, auf Höhe der Anschlussstelle Oberhaching, ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Am 18. Dezember, gegen 8.45, kam es, vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne, zu einer Verlangsamung des sich der auf der linken Fahrspur befindliche Fahrzeugverkehr, in Fahrtrichtung Autobahnkreuz München Süd.

Ein 25-jähriger Mann aus Hausen (Landkreis Forchheim) erkannte diese Verkehrssituation zu spät und fuhr mit seinem Audi A2 auf dem vor ihm befindlichen 1er-BMW einer 31-jährigen Frau aus München auf.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher leicht und die BMW-Fahrerin mittelschwer verletzt. Beide Beteiligte kamen durch den Rettungsdienst in Münchner Kliniken.

Der Gesamtschaden bei beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Autos wurden vom Abschleppdienst abgeschleppt.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die linke Spur für etwa 1 Stunde gesperrt. Es bildete sich zeitweise ein Rückstau von etwa 2 Kilometer.

Neben der Autobahnpolizei Holzkirchen war der Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen und einem Notarzt sowie die Feuerwehr Taufkirchen mit 15 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT