Bis zu zehn Jahre Gefängnis für Messerstecher?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberndorf/Taching - Ein 16-Jähriger wurde am Sonntag von der Polizei am Tachinger See festgenommen. Der Jugendliche, der in Österreich eine Frau niedergestochen hat, wurde dem Richter vorgeführt.

Die Polizei verhaftete am Sonntag einen 16-Jährigen am Ufer des Tachinger Sees. Der Jugendliche hatte am Freitagabend eine Tabaktrafik im österreichischen Oberndorf überfallen. Dabei verletzte er eine 61-jährige Angestellte mit einem Messer.

Bilder von der Festnahme am Sonntag

Tachinger See: Festnahme von Florian W.

Nun erwartet den 16-Jährigen eine mehrjährige Haftstrafe.

"Der 16-Jährige wurde am Montag dem Ermittlungrichter beim Amtsgericht vorgeführt", so Andreas Miller, Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein im Videointerview. "Wegen schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung hat der Richter Haftbefehl erlassen. Das Höchststrafmaß, welches das Jugendstrafrecht vorsieht, beträgt in einem solchen Fall bis zu zehn Jahre Haft."

Mittlerweile hat der Heranwachsenede ein umfassendes Geständnis abgelegt. Inwieweit sich dies und andere Umstände mildernd auf die Strafe auswirkt, wird der Gerichtsprozess zeigen.

Polizei sucht Zeugen

Nach Angaben des festgenommenen Tatverdächtigen, ging ihm auf der Flucht mit seinem Mofa außerhalb von Oberndorf das Benzin aus.

Ein etwa 20-jähriger Österreicher, der im Raum Laufen wohnen soll, kam ihm zu Hilfe und fuhr ihn mit einem blauen Roller nach Hause nach Taching. 

Mit der Tat selbst hatte der Zeuge nichts tun. Er wußte auch nicht, dass sein Fahrgast die Trafik in Oberndorf überfallen hatte.

Der Zeuge wird gebeten, sich bei der Kripo Traunstein unter der Telefonnummer  0861 ... zu melden.

 

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser