Kohlenmonoxid: Paar erstickt in Wohnung!

Oberpframmern - Ein Paar war am Donnerstag tot in seiner Wohnung im Landkreis Ebersberg aufgefunden worden. Nun steht die Todesursache fest: Die 53-Jährige und ihr 59-jähriger Mann waren grausam erstickt!

Am Donnerstag, 12. März, waren in einem Wohnhaus in Oberpframmern zwei Personen tot aufgefunden worden. Eine heute im Institut für Rechtsmedizin in München durchgeführte Obduktion der beiden Leichen hatte zum Ergebnis, dass das Paar aufgrund einer Kohlenmonoxidvergiftung ums Leben gekommen ist.

Bereits die Spurensicherungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Erding im Wohnhaus hatten einen solchen Verdacht aufkommen lassen. Wie die Beamten feststellten, war offenbar im Keller des Gebäudes von dem Paar ein Notstromaggregat mit Verbrennungsmotor betrieben worden. Die Abgase dieses Aggregats waren nicht, wie unbedingt erforderlich, aus dem Gebäude geleitet worden. Aufgrund dessen entstand in den Wohnräumen eine erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration, die zum Tod der 53-jährigen Frau und des 59-jährigen Mannes führte.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser