Tragisches Unglück im Münchner Norden

Frau (67) ertrinkt in Regattasee - Freund dreht vorher um

Oberschleißheim - Es kam jede Hilfe zu spät: Der Lebensgefährte einer 67-Jährigen hatte Alarm geschlagen, nachdem diese nicht mehr zurück ans Ufer des Regattasees geschwommen war. Polizeitaucher konnten die Frau nur noch tot bergen.

Am Sonntag, 27. Mai, gegen 15 Uhr, wollte eine 67-jährige Frau am Regattasee in Oberschleißheim zu einem in der Mitte des Sees fest verankerten Floss schwimmen. Sie wurde dabei von ihrem Lebensgefährten ein Stück begleitet, welcher aber dann nach einem Teil der Strecke umkehrte. 

Als die Frau nach über einer Stunde noch nicht zurückgekehrt war, verständigte der Lebensgefährte den Rettungsdienst. Durch umfangreiche Suchmaßnahmen, unter anderem mit Tauchern und mit einem Polizeihubschrauber, konnte die Frau in etwa vier Meter Wassertiefe nur noch tot geborgen werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Marcel Kusch/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser