Statistisches Landesamt vermeldet

Obst und Gemüse immer teurer

+
Gemüse wird immer teurer.

München - Wer gern Vitamine isst, muss dafür mehr Geld ausgeben: Im vergangenen Jahr sind Obst und Gemüse in Bayern erheblich teurer geworden.

Die Preise für Gemüse haben nach den Zahlen des Statistischen Landesamts seit Juli 2015 um 10 Prozent angezogen, Obst hat sich um 8,5 Prozent verteuert. Auch die Eierpreise haben um 11,1 Prozent zugelegt, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte.

Die gegenteilige Entwicklung gibt es bei Milchprodukten: Die Überproduktion der europäischen Bauern und der damit einhergehende Verfall der Erzeugerpreise finden ihren Niederschlag in den Kühlregalen: Vollmilch ist 7,6 Prozent billiger als vor einem Jahr, Sahne um knapp 14 Prozent und Quark sogar fast 18 Prozent günstiger.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser