Rauchverbot, Morddrohungen & lange Haare

Rosenheim – Nach dem Rauchverbot wurde Sebastian Frankenberger für viele zum Polit-Feindbild Nr. 1 in Bayern. Wir haben den umstrittenen ÖDP-Bundesvorsitzenden zum Interview gebeten.

Wie lebt es sich als Symbolfigur des Rauchverbots? Im Video-Interview erzählt Frankenberger warum er abends nicht mehr durch Passau spazieren kann, was er sich von mehr direkter Demokratie erhofft und wann er sich seine Haare schneiden wird:

Aktuell setzt sich Sebastian Frankenberger für den Ausstieg aus dem Euratom-Vertrag ein und will mit dem Verein „Mehr Demokratie“ für mehr Volksabstimmungen kämpfen. Ende August soll das Buch des ÖDP-Chefs mit dem Titel "Volk, entscheide!" erscheinen.

Rauverbote in den Bundesländern

Rauchverbote in den Bundesländern

red/cs

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser