70.000 Euro Schaden

Ölofen setzt Haus in Brand - Frau in Klinik

Passau - In Passau hat eine 40 Jahre alte Mieterin eines Einfamilienhauses am Freitag versucht, einen Ölofen zu befeuern und so einen Brand verursacht.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, stand der Ofen plötzlich in Flammen und setzte das Haus in Brand. Die Frau flüchtete ins Freie und wurde mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht. Der Schaden beträgt rund 70.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser