Bewohner wollte noch löschen

Nach Brand in Ruine Leiche entdeckt

Oerlenbach  - Nach einem Brand  in Oerlenbach (Landkreis Bad Kissingen) ist eine Person, die zunächst als vermisst galt, tot aufgefunden worden.

Der Polizei zufolge wurde am Samstag in dem abgebrannten ehemaligen Gasthof im Ortsteil Schwarze Pfütze eine Leiche  entdeckt. Deren Identität war völlig unklar und soll nun bei einer Obduktion festgestellt werden.

Ein Bewohner des Hauses hatte die Flammen am späten Freitagabend bemerkt und versuchte vergeblich, sie zu löschen. Der 49-Jährige konnte sich ins Freie retten. Er erlitt eine Rauchvergiftung. Es war bekannt, dass sich ein weiterer Mensch in dem Gebäude aufhielt.

Die Polizei geht nun davon aus, dass es sich bei dem Toten um diese vermisste Person handelt. Das Haus brannte fast vollständig ab, der Sachschaden beträgt etwa 100 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser