Für ihre Kinder gekauft

Österreicherin findet Nadel in Ü-Ei aus Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Eine schlimme Entdeckung machte eine Frau aus Österreich. Ein Überraschungsei, dass sie in Burghausen erworben hatte, war mit einer Nadel präperiert worden.

"Dann ist es mir kalt den Rücken hinunter gelaufen", berichtete sie heimatzeitung.de. Sie habe die Nadel entdeckt, als sie das Ei für ihre beiden Kinder aufteilen wollte. Die Herstellerfirma Ferrero versicherte der Website, das Ei sei nach ihren Nachforschungsergebnissen außerhalb ihres Werks präpariert worden. Auch die Polizei bestätigte, dass die Nadel nach ihrem bisherigen Ermittlungsstand nicht in dem Burghauser Laden in das Ei eingeführt wurde. Derzeit liefen Ermittlungen gegen unbekannt.

Ein ähnlicher Fall war am Montag aus England berichtet worden. Auch dort fand eine Mutter eine Nadel in einem Überraschungsei.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser