In seiner Freizeit

In Bayern: Österreichischer Polizist klärt Diebstahl auf

Hallein/Freilassing - Außerhalb der Dienstzeit: In seiner Freizeit hat ein österreichischer Polizist einen Kupfer-Diebstahl aus Bayern aufgeklärt.

Dem Beamten war in Hallein im österreichischen Bundesland Salzburg ein mit Kupferkabeln beladenes Auto aufgefallen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der aus Salzburg stammende Polizist habe die örtliche Polizei verständigt, die den Wageninhaber und einen Begleiter kurz darauf anhielt.

Die beiden 27 und 46 Jahre alten Männer wollten das Metall gerade an ein Halleiner Unternehmen verkaufen, hieß es. Wie sich herausstellte, war das Kupfer von einer Baustelle in Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land) gestohlen worden. Die Kabel waren dort teilweise schon verlegt worden und führten bereits Strom. Sie seien von den Männern abgehackt und herausgerissen worden, hieß es. Insgesamt wurden 270 Kilogramm Kupfer sichergestellt. Die bayerische Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser