Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oktoberfest-Besucher sorgen 2008 für 250 Tonnen Müll

Oktoberfest Müll
+
Auf der Wiesn 2008 wurden 250 Tonnen Müll produziert.

Die traditionelle Wiesn-Bilanz der Münchner Polizei hat wieder einige spektakuläre Statistiken hervorgebracht.

Während des Oktoberfestes hat die Polizei in Oberbayern mehr als 40.000 Autofahrer kontrolliert. Mehr als 16 000 Fahrer mussten sich einem Alkoholtest unterziehen, wie die Polizeipräsidien München und Oberbayern am Montag nach Abschluss des größten Volksfestes der Welt in ihren traditionellen Wiesn-Bilanzen mitteilten. Allein die Münchner Beamten stoppten 512 Trunkenheitsfahrten. Die Polizei in Oberbayern zog 266 alkoholisierte Fahrer aus dem Verkehr. Wenn gestohlene Wiesn-Maßkrüge in den Autos entdeckt wurden, stellte die Polizei diese sicher. Die Straßenreinigung musste während des Oktoberfestes vom 20. September bis zum 5. Oktober 250 Tonnen Müll auf dem Festgelände zusammenkehren und abtransportieren, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

dpa

Kommentare