Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nur 30.000 Stück produziert

Oldtimer aus See in Oberpfalz geborgen: Polizei verrät weitere Details

Oldtimer aus See geborgen
+
Der Audi 100 Coupé S

In einem Stausee im Landkreis Neustadt an der Waldnaab ist ein Audi 100 Coupe aufgetaucht. Der Wagen wurde bei der Sanierung eines Wasserkraftwerkes per Sonar geortet und dann geborgen. Er lag wohl seit über 40 Jahren im Wasser.

Update, Montag (19. September):

Im Fall des in einem Oberpfälzer Stausee gefundenen Oldtimers hält die Polizei eine Entsorgung als Grund für das Versenken für wenig wahrscheinlich. Nach derzeitigem Ermittlungsstand werde eine „einfache Schrottentsorgung“ ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher am Montag (19. September).

Ob dahinter ein Verbrechen steht, konnte er zunächst nicht sagen. Es sei sehr ungewöhnlich, weil der Wagen vermutlich noch zugelassen gewesen sei und der Besitzer somit noch für die Versicherung habe zahlen müssen.

Das Audi-Coupé von vorne.

Das Audi 100 Coupé S wurde bei Sanierungsarbeiten vor mehr als eineinhalb Monaten im Pfreimdstausee in Tännesberg (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) entdeckt und anschließend von Polizeitauchern geborgen.

Die TÜV-Plakette war aus den 80ern und das Kennzeichen aus Schwandorf, wie es weiter hieß. Zwischen 1986 und 1979 wurden von dem Auto nur 30.000 Stück produziert. Bei der Polizei seien bisher etwa 15 Hinweise eingegangen, die nun überprüft würden.

Erstmeldung, Freitag (16. September):

In einem Stausee in der Oberpfalz ist ein Oldtimer gefunden worden. Da Sanierungen an einem Wasserkraftwerk in Tännesberg (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) anstanden, wurden Sonarbilder aufgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sonargeräte orten mit Schallimpulsen Gegenstände unter Wasser. Die Bilder ließen auf ein Auto mit Fließheck schließen. Polizeitaucher bargen dann den Audi 100 Coupé S vor etwa eineinhalb Monaten.

Die HU-Plakette zeigt das Ablaufdatum Januar 1980. Möglicherweise lag der Wagen bereits seit dieser Zeit im See. Auch wegen der Korrosion gehen die Ermittler davon aus, dass der Oldtimer schon längere Zeit auf dem Grund des Pfreimdstausee lag.

Audi mit Schwandorfer Kennzeichen SAD-AD 843

Bei der Untersuchung des Wracks konnte noch die TÜV-Plakette aus den 80ern und das Schwandorfer Kennzeichen entziffert werden. Das Kennzeichen lautet SAD-AD 843. Von dem Modell wurden 30.000 Stück zwischen 1968 und 1976 produziert, so die Polizei. Wie die Polizei auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien informiert, sei man auf Hinweise der Bevölkerung angewiesen, da sich der damalige Halter des Audi über das Kennzeichen nach so langer Zeit nicht mehr feststellen lässt - diese Daten werden an Zulassungsstellen nur für einen begrenzten Zeitraum aufgehoben.

Da nicht ausgeschlossen werden könne, dass das Fahrzeug in Verbindung mit einer schweren Straftat stehe, bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Um was für eine Straftat es sich handeln könnte, sagte die Polizei nicht.

mh/dpa/jg

Kommentare

Samerberger
(1)(0)

Schrott !