Oliver O.: Traurige Ankunft in Deutschland

+

Köln/Schnaitsee - Oliver O. ist zurück in der Heimat. Kamraden haben die Leiche des in Afghanistan gestorbenen Soldaten aus Schnaitsee jetzt nach Hause gebracht.

Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 aus Bischofswiesen haben den Leichnam ihres 21 Jahre alten Kameraden am Flughafen Köln-Wahn in Empfang genommen. Der Hauptgefreite Oliver O. aus Waldhausen (Gemeinde Schaitsee) war am 17. Dezember im afghanischen Pol-i-Khomri an den Folgen einer Schussverletzung gestorben, die nicht im Zusammenhang mit Gefechtshandlungen stand. Die Untersuchungen des Zwischenfalls dauern an.

Deshalb wird der Leichnam des Hauptgefreiten derzeit gerichtsmedizinisch untersucht. Das bedeutet auch, dass Oliver O. nicht mehr vor Weihnachten beerdigt werden kann.

Pressemitteilung Bundeswehr/red

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser