Onkel seit Ostern vermisst

Oberaichen/Bad Endorf - Eine Bad Endorferin bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Seit Ostermontag ist ihr 55-jähriger Onkel Peter Hofmann aus Oberaichen vermisst.

Lesen Sie hier die Meldung der Kriminalpolizei Esslingen:

55-jähriger Peter Hofmann vermiss

Am Mittwochvormittag (27. April) meldete eine Frau ihren 55-Jährigen Vater aus Oberaichen bei der Polizei als vermisst. Sie hatte am Ostermontag zuletzt Kontakt zu ihm. Peter Hofmann ist Diabetiker und auf Medikamente angewiesen. Zudem hatte er weitere gesundheitliche Probleme. Es ist nicht auszuschließen, dass sich der 55-Jährige in einer hilflosen Lage befindet.

Herr Hofmann besitzt keinen Pkw und müsste deshalb mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Trotz intensiver Suche wurde Peter Hofmann bislang nicht gefunden. Am Donnerstagnachmittag (28. April) waren auch Suchhunde des DRK eingesetzt. Die Hunde haben die Spur des Vermissten aufgenommen, die sich jedoch an der S-Bahn-Haltestelle Oberaichen verlor.

Der vermisste 55-jährige Peter Hofmann.

Die Kriminalpolizei Esslingen bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem 55-Jährigen. Er ist etwa 170 cm groß und zirka 90 Kilogramm schwer. Er hat kurze dunkle, teils graue Haare und trägt einen Kinn- und Oberlippenbart. Herr Hofmann hat auffallend lückenhafte Zähne und ist Brillenträger. Bekleidet ist er möglicherweise mit einer dunklen Jeans, einer grünen Jacke und dunklen Halbschuhen.

Zeugenhinweise bitte unter Telefon 0711 / 3990-0 an die Kriminalpolizei Esslingen.

Rubriklistenbild: © Polizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser