Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch aus dem Raum Rosenheim

Online-Petition für kostenfreie Schulwege gewinnt Stimmen

Landkreis - Eine Online-Petition sorgt derzeit auch in der Region für Wirbel. Dabei geht es um die vollkommene Kostenfreiheit der Schulwege aller Schüler und Auszubildender in Bayern.

Der Freistaat Bayern habe den Auftrag eine kostenfreie und neutrale Bildung zu gewährleisten, so der Organisator auf seiner Website ticketsfueralle. Er hat deshalb auch die Kostenfreiheit der Schulwege abzusichern, heißt es in der Petition. Dafür sei auch eine generelle Preissenkung des ÖPNV für Jugendliche notwendig.

Ein Monatsticket dürfe maximal 15 Euro kosten. Die Onlinepetition läuft seit Anfang November. In dieser Zeit konnten bereits knapp 4.300 Unterschriften in Bayern gesammelt werden, rund 500 aus dem Raum Rosenheim. Das berichtet Radio Charivari.

Noch bis 3. Mai können sich Befürworter in die Liste eintragen. Wenn bis zum Stichtag 36.000 Unterschriften zusammen kommen, muss sich die bayerische Staatsregierung mit dem Thema beschäftigen.

Quelle: Radio Charivari

hs

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare