Am Sonntagabend im Landkreis Erding

Nach Brand in Ottenhofen - Kripo ermittelt

+
Brand in Ottenhofen am 30. März.

Ottenhofen (Landkreis Erding) - Am Sonntag, den 29. März, kam es zu einem Feuerwehreinsatz in Ottenhofen.

Update, 10.46 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am gestrigen Sonntag, den 29. März kam es in Ottenhofen in der Erdinger Straße gegen 19.50 Uhr zum Brand einer landwirtschaftlichen Halle mit starker Rauchentwicklung. In dem Gebäude, das vorrangig als Garage genutzt wurde, befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes mehrere landwirtschaftliche Fahrzeuge und ein Auto. Die Lagerhalle wurde samt Inhalt komplett zerstört. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von circa 100.000 Euro. Ein Übergreifen auf das zuvor evakuierte Wohnhaus konnte durch die eingesetzten Feuerwehren aus Erding, Ottenhofen, Ober- und Niederneuching, Markt Schwaben, Anzing, Forstinning und Altenerding verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt.


Die Brandursache ist bisher unklar. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte ein technischer Defekt am abgestellten Auto als Brandursache in Frage kommen. Die KPI Erding hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord


Update, 30. März, 10.15 Uhr:

Großalarm für die Feuerwehren rund um Ottenhofen am 29. März. Auch aus dem Nachbarlandkreis Ebersberg waren Kräfte angerückt. Bei einem landwirtschaftlichen Unterstand waren mehrere Geräte ein Raub der Flammen geworden, auch ein Traktor und ein Auto brannten vollkommen aus.

Feuerwehreinsatz in Ottenhofen im Landkreis Erding

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib /Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde niemand verletzt, der Sachschaden dürfte bei mehreren 10.000€ liegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erstmeldung, 29. März, 20.56 Uhr:

Laut aktuellen Informationen wurde gegen 19.45 Uhr der Brand eines landwirtschaftlichen Maschinenunterstandes gemeldet. Die Einsatzkräfte sind vor Ort und führen die Löscharbeiten durch. Es gibt laut aktuellem Erkenntnisstand keine Verletzten. Der Sachschaden wird in etwa auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

*Weitere Informationen folgen*

ics//fib/Eß

Kommentare