Unfall auf der A8 in Richtung München

Auto kracht gegen Aufpralldämpfer und dann gegen Bus - drei Schwerverletzte

Otterfing - Am Sonntag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A8 in Richtung München. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt.

Update, 5.45 Uhr: Auto krachte gegen Aufpralldämpfer und dann gegen Bus

Pressemeldung im Wortlaut: 

Der Unfallverursacher, ein 50-jähriger Münchner, kam mit seinem Renault Kangoo aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Aufpralldämpfer des Parkplatzes bei Kilometer 18.20 zusammen. Anschließend schleuderte der Wagen zurück auf die Fahrbahn und kollidierte dort mit einem montenegrinischen Reisebus, den ein 34 jähriger steuerte.

Im Auto befanden sich neben dem Fahrer noch seine beiden Söhne (15, 17 Jahre). Alle drei erlitten durch den Unfall leichte bis schwerere Verletzungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

Am Reisebus wurde die Frontpartie eingedrückt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Ein Insasse klagte über Kopfschmerzen, ob diese unfallbedingt waren konnte zunächst nicht in Erfahrung gebracht werden.

Alle anderen Fahrgäste, sowie der Busfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Kurz vor 20 Uhr konnte die Unfallstelle geräumt werden und der Verkehr Richtung München fließt wieder auf allen Fahrstreifen.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Erstmeldung

Pressemeldung im Wortlaut: 

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Bus kam es um 18.08 Uhr auf Höhe des Parkplatzes Otterfing in Fahrtrichtung München. Der Verkehr zwängt sich derzeit durch den Parkplatz an der Unfallstelle vorbei. Der Stau reicht bereits bis zur AS Holzkirchen zurück. Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist im Anmarsch.

Nach ersten Erkenntnissen sind entgegen erster Meldungen nur drei Personen leicht verletzt worden. Alle drei waren Insassen des Auto. Von den Businsassen wurde niemand verletzt.

Über den Unfallhergang können noch keine Angaben gemacht werden.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT