Trotz Reanimation und Rettungshelikopter

Junger Mann (25) stirbt bei Wohnungsbrand in Ottobrunn

Ottobrunn/München - Am 27. Dezember kam es in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brand, bei dem ein 25-Jähriger verstarb. Es entstand zudem hoher Sachschaden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Sonntag, 27. Dezember, bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Ottobrunn im Hausflur einen eigenartigen Geruch. Kurz darauf stellten sie Rauch in dem Wohnanwesen fest und alarmierten die Feuerwehr.

Der Brand konnte in der Wohnung eines 25-Jährigen lokalisiert und durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der 25-Jährige, welcher in seiner Wohnung aufgefunden wurde, musste reanimiert und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Dort verstarb er später.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 100.000 Euro. Das Kommissariat 13 rückte zum Brandort aus und übernahm die Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare