Paar verhindert Drama bei Brunnthal

Geisterfahrer (74) in letzter Minute an Auffahrt zur A8 gestoppt

Brunnthal - Das ging gerade noch einmal gut: Nur der schnellen Reaktion eines Pärchens aus dem Raum München ist es zu verdanken, dass ein 74-Jähriger aus Weyarn nicht zum Geisterfahrer wurde.

Am Sonntag, 11. März, gegen 20.50 Uhr teilte ein aufmerksamer 33-jähriger Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis München eine verhinderte Falschfahrt auf der A8 mit. Dem 33-Jährigen fiel ein 74-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Miesbach auf, der mit seinem Pkw extrem langsam und unsicher unterwegs war. An der Anschlußstelle Hofolding wollte der 74-jährige offensichtlich auf die Autobahn Richtung Salzburg einfahren, verwechselte aber in der Dunkelheit die Fahrbahnen und fuhr auf den Ausfahrast aus Richtung München entgegen der Fahrtrichtung ein. Dort konnte er vom Mitteiler unmittelbar nach dem Einbiegevorgang gestoppt werden und somit wurde auch eine mögliche Falschfahrt unterbunden. Der 33-jährige und seine Lebensgefährtin verständigten die Polizei und kümmerten sich um den Senior.

Die beiden Münchner fuhren den Senior anschließend bis zu seinem Wohnort und gewährleisteten somit die sichere Ankunft des 74-jährigen.

Diese Fürsorge verdient ein besonderes Lob seitens der Polizei, betont die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance / Tobias Hase/d

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser