Amok-Angst am Mittwoch

Panik am Stachus: Täter war psychisch krank

München - Am Mittwoch herrschte große Angst am Stachus: Ein Mann brüllte in einer Tram und drohte Gewalttaten an. Er war offenbar psychisch krank.

Ein Polizeieinsatz fand am Mittwochnachmittag am Stachus statt. Ein Mann ging in einer Tram auf Fahrgäste los und drohte damit, alle zu töten. Dabei schubste er eine ältere Frau und beschädigte mehrere Türen in der Tram.

Der Mann konnte von Passanten überwältigt werden und wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Die Münchner Polizei erklärt: "Es handelt sich vermutlich um einen psychisch kranken Mann." Das berichtet die tz. Eine Waffe hätten die Beamten aber nicht bei dem Täter gefunden. Der Mann soll aus München stammen und nun in einer Psychiatrie untergebracht werden.

Ihm drohe zudem ein Prozess wegen Bedrohung und Körperverletzung.

anh

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser