Verkehrschaos nach Lkw-Brand auf der A94

+

Parsdorf - Ein schwerer Lkw-Brand hat am Morgen auf der A94 ein Verkehrschaos verursacht. Betroffen waren davon auch sicherlich viele Pendler aus Mühldorf und Altötting.

Ein Sattelzug war im Baustellenbereich am Montag gegen 5 Uhr auf eine ca. 50 cm hohe Fahrspurtrennung aus Beton aufgefahen und ca. 60 Meter weit darauf dahingerutscht. Dadurch wurde offenbar der Dieseltank aufgerissen und das Gespann geriet in Brand. Die Feuerwehren Parsdorf, Anzing, Vaterstetten und Feldkirchen (M) setzten mehrere Schaumrohre ein, konnten aber nicht verhindern daß der Sattelzug incl. Ladung - zwei Metallkomponenten - komplett ausbrannte.

Großer Lkw-Brand auf A94

Der Fahrer blieb unverletzt. Größere Mengen ausgelaufenen Kraftstoffs wurden von der Feuerwehr mit Bindemittel aufgenommen. > Wegen der aufwändigen Bergungsarbeiten ist die A 94 in Richtung München nach wie vor gesperrt, weshalb es im Berufsverkehr zu erheblichen Stauungen kam.

redis24/Gaulke

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser