Reisende mussten die Situation entschärfen

Schlägerei am Bahnhof in Pasing: Ein Verletzter - zwei Täter flüchten

Pasing - Bei einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern wird eine Person verletzt. Unbekannte Reisende trennten die Konfliktparteien. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Montagnacht, den 9. September, gegen 22.30 Uhr kam es in der Unterführung des Bahnhofes Pasing, auf Höhe der Rolltreppe zu Gleis 6, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Es wurde mehrfach zugeschlagen und zwei 19-jährige Griechen rangelten zeitweise auf dem Boden. 

Bisher unbekannte Reisende trennten die drei Männer, woraufhin sich zwei vom Tatort entfernten. Der Dritte, einer der 19-Jährigen, kam auf die Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof und erstattete Strafanzeige, bevor er sich anschließend in ärztliche Behandlung begab. 

Die Bundespolizei sucht sowohl nach den Reisenden, die die Situation trennten, als auch nach weiteren Zeugen der Auseinandersetzung. Angaben zur Identität der Tatverdächtigen und zum Sachverhalt werden unter der Telefonnummer089/515550-111 entgegengenommen.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT