Nach Evakuierung:

Sperrung am Passauer Bahnhof ist aufgehoben

Passau - Ein verdächtiger Koffer hatte eine Evakuierung am Passauer Bahnhof ausgelöst. Betroffen war dabei offenbar nicht nur die Schalterhalle. Nun ist die Sperrung aufgehoben.

UPDATE, 16 Uhr:

Die Sperrung des Passauer Bahnhofs ist aufgehoben. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, hat die Bundespolizei keine gefährlichen Gegenstände in dem verdächtigen Koffer und in den Schließfächern gefunden.

Der Bahnhof war am frühen Nachmittag wegen eines herrenlosen Koffers evakuiert worden, ein Sprengstoffkommando hatte sich der Sache angenommen.

Auch der Zugverkehr war entgegen erster Meldungen zeitweise betroffen. Züge konnten aus Passau zwischenzeitlich nicht abfahren.

Erstmeldung:

Wegen eines verdächtigen Koffers ist der Bahnhof in Passau am frühen Freitagnachmittag evakuiert worden. Wie die Passauer Neue Presse meldet, war ein herrenloser Koffer in der Nähe der Schließfächer entdeckt worden.

Evakuiert wurden neben der Schalterhalle auch die Gleise 1 und 2, die Bauarbeiten auf dem Bahnhofsgelände wurden eingestellt. Der Zugverkehr soll nicht beeinträchtigt sein.

Per Hubschrauber ist wohl schon ein Sprengstofftrupp eingetroffen, der Bahnhof ist derzeit gesperrt.

Weitere Informationen folgen!

anh

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser