Das Opfer (40) wuchs in Emmerting auf

Silvester-Mörder von Thyrnau bekommt lebenslang wegen Heimtücke

+
Der Mörder von Thyrnau (Mitte) musste sich vor dem Landgericht Passau für seine Tat verantworten.
  • schließen

Thyrnau/Emmerting/Passau - Ein Frührentner wurde wegen dem heimtückischen Mord an seiner Ehefrau verurteilt. Die Frau ist in Emmerting aufgewachsen.

Am frühen Morgen des 31. Dezembers 2016 lauert Norbert S. (45) in Thyrnau (Landkreis Passau) seiner Ehefrau, die in Trennung von ihm lebte, vor der Haustür auf.  Die 40-Jährige ist auf dem Weg zur Arbeit, doch dort kommt sie nicht mehr an.

Norbert S. sticht auf seine Ehefrau mit einem Messer ein. Die Frau verstirbt blutüberstömt am Tatort in den Armen des Notarztes.

Vor dem Landgericht Passau ist nun das Urteil gegen den gelernten Metzger gefallen: Wegen Mordes aus Heimtücke und niedrigen Beweggründen wurde der Angeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt, wie wochenblatt.de berichtet. Die besondere Schwere der Schuld wurde festgestellt.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser