Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Können wohl vor Ort bleiben

Vermisste Geschwister wohlbehalten in Pakistan aufgefunden

Polizei Vermisstensuche Symbolbild
+
Polizei Vermisstensuche Symbolbild

Passau/Bad Reichenhall - Seit Neujahr waren vier Geschwister aus einem Kinderheim im Landkreis Passau spurlos verschwunden. Der Fall gab lange viele Rätsel auf. Nun wurden die Kinder in Pakistan ausfindig gemacht.

Update, Donnerstag (20. Januar) - 14.15 Uhr - Kinder in Pakistan gefunden

Pressemitteilung im Wortlaut

Der Aufenthaltsort der seit 01.01.2022 vermissten Geschwister konnte ermittelt werden. Sie befinden sich gemeinsam mit ihrer Mutter in ihrem Heimatland Pakistan. Vonseiten der bestellten Ergänzungspfleger wird das Verbleiben der Kinder dort befürwortet.

Das Polizeipräsidium Niederbayern bedankt sich bei den Medien für die Mithilfe und Unterstützung bei der Öffentlichkeitsfahndung.

Pressemitteilung Polizei Niederbayern

Update, 17.48 Uhr - Vermisste Geschwister könnten auch im Ausland sein

Laut der Polizei in Niederbayern werden die Kinder nach wie vor vermisst. Aus dem Raum Bad Reichenhall ergaben sich bislang keine Hinweise, dass sich die vier Geschwister hier aufhalten würden. Die Ermittlungen hat mittlerweile die Kriminalpolizeiinspektion Passau übernommen. Bisherigen Ermittlungen zufolge ist nicht auszuschließen, dass sich die Vermissten im Ausland aufhalten könnten.

Erstmeldung

Bevor die vier Geschwister vor rund einem Jahr in die Einrichtung „St. Josef“ in Büchlberg im Landkreis Passau kamen, hätten sie im Landkreis Berchtesgadener Land gewohnt. „Das Jugendamt Berchtesgadener Land hat damals bei uns angefragt, ob wir die Vier aufnehmen können, so kamen sie zu uns“, erklärte Oliver Weidinger, Bereichsleitung der Heilpädagogischen Wohngruppen im Haus St. Josef, gegenüber der Passauer Neuen Presse.

Offenbar hat die Mutter etwas mit dem Verschwinden ihrer Kinder zu tun. Der Heimleiter äußerte auch einen schlimmen Verdacht in diese Richtung: „Ich denke, das war von langer Hand geplant. Denn das Zimmer der Mutter hat man komplett leer vorgefunden.“ Diese hatte sich nach der Unterbringung ihrer Kinder in der Jugendeinrichtung um ein Zimmer in der Unterkunft beworben und auch ein solches erhalten, hieß es weiter. Wohin Mutter und Kinder, die allesamt aus Pakistan stammen, nun unterwegs sind, ist weiterhin völlig unklar.

Die Polizei hatte davon gesprochen, dass es Hinweise auf einen möglichen Aufenthalt im Raum Bad Reichenhall gebe. Die Fahndung läuft weiterhin auf Hochtouren, nachdem die vier am Neujahrstag nicht wie vereinbart bis 18 Uhr in ihre Einrichtung zurückgekehrt waren. rosenheim24.de hatte bereits ausführlich über den Fall berichtet.

Polizei bittet weiter um Hinweise:

Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten werden weiter von der zuständigen Polizeiinspektion Passau unter der Telefonnummer 0851/9511-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

mw

Kommentare