Passauer Domplatz wegen Bombendrohung gesperrt

Passau - Große Aufregung in Passau: Der Domplatz in Passau ist am Dienstagmittag wegen einer Bombendrohung gesperrt worden.

Ein männlicher Anrufer habe sich gegen 11.30 Uhr bei der Polizei gemeldet und angekündigt, dass der Platz in der Innenstadt um 12 Uhr “in die Luft fliegt“, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Der Bereich wurde geräumt und für den Verkehr gesperrt.

Da nach dem Verstreichen der Frist nichts passierte, begann die Polizei mit der Suche nach einer möglichen Bombe auf dem Domplatz. Etwa eine Stunde nach dem Anruf konnten die Beamten Entwarnung geben und die Sperrung aufheben.

dpa/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser