Lkw-Unfall auf der St2078

Mit Lkw frontal in Wohnhaus geschleudert

+
Frontal prallte der Lkw in ein Wohnhaus.

Aying - Bei heftigem Schneefall ist in der Nacht auf Freitag ein Lkw eines Kolbermoorer Backzentrums verunglückt. Der Lastwagen prallte in Peiß frontal in ein Wohnhaus.

Der Unfall ereignete sich gegen 3.15 Uhr auf der Staatsstraße 2078 in Peiß im Gemeindegebiet Aying. Bei heftigem Schneefall und schneeglatter Fahrbahn schleuderte der Lkw, der in Richtung München unterwegs war, in einer Linkskurve nach rechts von der Straße und prallte frontal gegen ein Wohnhaus, wobei er im Bereich der Eingangstüre die Mauer durchbrach. Anschließend drehte sich der Lastwagen auf der Straße, rammte auf der anderen Straßenseite eine Straßenlaterne, durchbrach einen Gartenzaun und kam schließlich mit dem Heck im Garten des dortigen Anwesens zum Stehen.

Lkw-Unfall bei Aying

Der Lkw-Fahrer soll bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen erlitten haben. Um ihn aus der Fahrerkabine zu retten, musste die Feuerwehr die Fahrertüre mit dem Rettungsspreizer öffnen. Anschließend kam der Mann mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus. Der vorsorglich angeforderte Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Von der Feuerwehr wurde das beschädigte Wohnhaus provisorisch abgestützt. Die Staatsstraße war für längere Zeit komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Aying und Helfendorf.

Gaulke

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser