Josef Parzinger aus Bergen mit besten Chancen auf Landtagsmandat

SPD - „junges, dynamisches Kandidatenteam bei uns in der Region"

+
Die SPD Oberbayern ist aktuell gut aufgestellt: (von links) Susanne Aigner, Markus Aicher, Josef Parzinger, Bärbel Kofler

Penzberg - Bei der Wahlkreiskonferenz der OberbayernSPD landete Josef Parzinger (Stimmkreis Traunstein) auf Platz 8, Susanne Aigner (Stimmkreis BGL) erreichte Platz 21. Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler zeigte sich hoch zufrieden.

Auf ihrer Wahlkreiskonferenz am Sonntag in Penzberg hat die OberbayernSPD ihre Listen für die Landtags- und Bezirkstagswahl erstellt. Der Bergener Gemeinderat Josef Parzinger wurde dabei für die Landtagswahl auf Platz 8 gereiht. „E in tolles Ergebnis für Josef Parzinger! Ich freue mich, dass wir im Landkreis Traunstein mit ihm als stellvertretendem Bundesvorsitzenden der Jusos nun einen aussichtsreichen Kandidaten für ein Landtagsmandat haben“, so die Traunsteiner Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler. 

Auch für die erstmals kandidierende Laufener Stadträtin Susanne Aigner aus dem Stimmkreis Berchtesgadener Land ist Platz 21 auf der Landtagsliste ein respektables Ergebnis.

Natascha Kohen klar auf Platz 1

Natascha Kohnen, die Landesvorsitzende der BayernSPD, wurde mit 95% der Stimmen auf Platz eins der Landtagsliste gewählt. In ihrer Bewerbungsrede machte Natascha Kohnen deutlich, wofür sie und die BayernSPD stehen: „Wir müssen jetzt alle gemeinsam den Blick auf das richten, was die Menschen wirklich bewegt. Dass sie sich ein Dach über dem Kopf leisten können; dass sie Familie und Beruf besser vereinbaren können; dass sie ihre Sorgen vor der Zukunft verlieren. Nur so können wir die Gesellschaft stark machen. Und die Herzen der Menschen erreichen“.

Wahl zum Bezirkstag

Ebenfalls gewählt wurde die Liste für die mit der Landtagswahl stattfindende Wahl zum Bezirkstag. Der Teisendorfer Markus Aicher, Kandidat für das Berchtesgadener Land wurde hier auf Platz 7 und Martin Baumann aus Trostberg als Kandidat für Traunstein auf Platz 29 gereiht.

Die beiden Kreisvorsitzenden Roman Niederberger und Bärbel Kofler äußerten sich sehr zufrieden: „Wir haben ein junges, dynamisches Kandidatenteam bei uns in der Region mit guten Listenplätzen, das sich stark macht für eine moderne und soziale Politik in Bayern, die den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft festigt: Mit der besten Bildung, Betreuung und Pflege für die Menschen in Bayern. Mit fairen Löhnen und guten Arbeitsbedingungen für alle Arbeitnehmer; besonders in den sozialen Berufen. Und mit bezahlbaren und guten Wohnungen für alle Menschen in Bayern.“

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser