Unfall bei Penzberg

Auto erfasst Wildschwein-Herde auf A95 - drei Tiere tot

+
  • schließen

Penzberg - Am Sonntagabend, 24. November, kam es gegen 21.40 Uhr auf der A95 (München - Garmisch-Partenkirchen) zwischen den Anschlussstellen Seeshaupt und Penzberg/Iffeldorf zu einem Unfall zwischen einem Auto und Wildschweinen.

Kurz vor der Abfahrt Penzberg/Iffeldorf erfasste ein Fahrer mit seinem 1er BMW, welcher im Landkreis Weilheim-Schongau zugelassen ist, drei Wildschweine frontal. Die Front des Fahrzeugs wurde regelrecht in seine Einzelteile zerrissen. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt. Für die drei Wildschweine kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Die Verkehrspolizei aus Weilheim war schnell mit einer Streife vor Ort. Aufgrund der weit verstreuten Fahrzeugteile musste die A95 für kurze Zeit komplett gesperrt werden. Nach der Absicherung der Unfallstelle sowie der Beseitigung der Fahrzeugteile konnten die Beamten beide Fahrspuren wieder frei geben. Nach der schweren Kollision reagierte der Fahrer vorbildlich, er behielt laut Angaben von vor Ort die Nerven und brachte sein Fahrzeug zum stehen. Derzeit rechnet man mit rund 10.000 Euro Schaden am Fahrzeug.

Auto kracht auf A95 in mehrere Wildschweine

Ärgerlich war, dass einige Verkehrsteilnehmer, obwohl die Polizei Blaulicht und Warnbeleuchtung eingeschaltet hatte, offenbar mit nahezu unverminderter Geschwindigkeit an der Unfallstelle vorbei rasten. Die Unfallstelle sowie das Blaulicht waren schon weit davor gut zu erkennen.

Dominik Bartl/mw

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT