An der Innstaustufe

Person bei Töging tot aus dem Inn geborgen

Töging am Inn - Am Samstagnachmittag wurde an der Innstaustufe eine tote Person geborgen. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse dürfte es sich dabei um einen vermissten 77-jährigen Mann handeln. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Über die Integrierte Leitstelle wurde kurz nach 16 Uhr die Bergung einer toten Person an der Innstaustufe am Wasserschloss bei Töging mitgeteilt. Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Traunstein übernahm die Ermittlungen zur Todesursache und Identität des Mannes. 

Es dürfte sich bei dem geborgenen Leichnam um einen seit 26. Mai diesen Jahres vermissten 77-jährigen Rentner aus dem Landkreis Mühldorf handeln. Aufgrund der bisherigen Feststellungen sind keine Hinweise auf Fremdverschulden bzw. Fremdbeteiligung vorhanden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser