Feuerwehr im Einsatz

Kuh in Petting aus Güllegrube gerettet

+

Petting - Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Petting zu einer Tierrettung alarmiert. Eine Kuh war in eine Güllegrube gefallen und musste befreit werden.  Der Landwirt informierte die Feuerwehr Petting zur Rettung des Tieres.

Bei einem Landwirt im Gemeindebereich von Petting sind gegen Mittag mehrere Kühe ausgekommen. Bis auf eine Kuh konnten alle wieder eingefangen werden. Die vermisste Kuh wurde am frühen Abend in der Güllegrube gefunden. Der Landwirt informierte die Feuerwehr Petting zur Rettung des Tieres. Gemeinsam mit einem Bagger des hilfsbereiten Nachbarn wurde die Kuh durch das Loch der Grube gezogen. Es ging zum Glück alles sehr schnell. Die Kuh wurde noch von der Feuerwehr mit Wasser abgeduscht. Nach einer kurzen Verschnaufpause konnte sie auch schon wieder selbständig aufstehen und ging in den Stall. Dort wurde sie noch von einem Tierarzt untersucht.

Bilder von der Rettung einer Kuh aus einer Güllegrube

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser