Pfarrer-Initiative

Mehr Bescheidenheit von Bischöfen gefordert

Münsterschwarzach - Die Pfarrer-Initiative Deutschland fordert eine Abkehr von „absolutistischen Strukturen“ in der katholischen Kirche und verlangt von Bischöfen mehr Bescheidenheit.

„Ich glaube, dass viele einfach zu sehr im Prunk leben“, sagte Karl Feser vom Sprecherkreis des Zusammenschlusses reformorientierter Priester der Nachrichtenagentur dpa. Die Kirchenoberen orientierten sich oft stark am Kirchenrecht und drohten kritischen Priestern. „Aber wenn man als Seelsorger mit Menschen zu tun hat, kann man nicht immer nach dem Recht gehen. Ich muss gucken: Was fördert Leben und was hindert Leben.“ Feser sprach sich für mehr Barmherzigkeit im Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen aus.

Die Initiative beschäftigt sich bis Mittwoch in Münsterschwarzach bei Würzburg mit der Frage, wann ein Priester ungehorsam sein darf. In ihr engagieren sich nach eigenen Angaben rund 800 Pfarrer und Diakone.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser