Klettersteig-Set sichert den Sturz

55-jähriger Niederbayer stürzt am Hochstaufen drei Meter tief

+

Piding - Die Besatzung des Rettungshubschraubers "Christophorus 6" versorgte einen Mann mit Knieverletzung und flog ihn per Rettungstau zur Koch-Alm aus.

Ein 55-jähriger Bergsteiger aus Niederbayern ist am Vormittag des 13. Oktobers im Pidinger Klettersteig auf der Nordseite des Hochstaufen rund drei Meter tief gesichert in sein Klettersteig-Set abgestürzt, wobei er sich unter anderem am Knie verletzte.


Als gegen 10.40 Uhr der Alarm einging, schickte die Leitstelle Traunstein die Bergwachten Bad Reichenhall und Freilassing sowie den Salzburger Notarzthubschrauber "Christophorus 6" los. Die Besatzung fand bei einem ersten Suchflug die Einsatzstelle am zweiten Notausstieg und brachte dann Notarzt und Notfallsanitäter per Tau zum Unfallort.

55-jähriger Niederbayer stürzt am Hochstaufen drei Meter tief

Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL
Einsatz für Bergwacht am Hochstaufen © BRK BGL

Die Einsatzkräfte versorgten den 55-Jährigen medizinisch. Danach holte der Pilot den Mann und die beiden Retter mit dem Tau ab und flog sie zur Koch-Alm aus. Die Bergwacht half beim Umlagern des Verletzten in den Heli. "Christophorus 6" flog den Niederbayern dann zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Pressemeldung des Bayerischen Roten Kreuzes - Kreisverband Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Kommentare