Schlimmer Unfall und Großeinsatz bei Piding

Rollstuhlfahrer (77) kommt von Straße ab und verunglückt schwer

Piding - Am frühen Sonntagabend gegen 19 Uhr waren ein Elektrorollstuhlfahrer und seine Lebensgefährtin aus Stuttgart von der Neubichleralm in Richtung Johannishögl unterwegs. Das Ganze nahm ein schlimmes Ende:

Die beiden trennten sich, da die Frau das Auto von der Neubichleralm holen wollte. Es wurde vereinbart, dass man sich im Tal am Parkplatz trifft, wo der 77-Jährige schließlich aber nicht anzutreffen war. 

Gegen 21 Uhr wurde die Polizei verständigt und begann den Mann zu suchen. Ein Aufgebot von fünf Streifen, einem Hundeführer, einem Hubschrauber und 50 Mann der Feuerwehr Piding waren im Einsatz. Gegen 23.45 Uhr konnte der Vermisste dann unterhalb des letzten steilen Anstiegs zum Berggasthof Johannishögl in einem Waldstück, etwa 400 Meter von der Teerstraße entfernt, aufgefunden werden.

Der Mann war schwer verletzt, allerdings ansprechbar. Laut ersten Ermittlungen der Polizei Bad Reichenhall war der Mann vermutlich fälschlicherweise auf einen Forstweg abgebogen, anstatt auf der Straße zu bleiben. Er wurde erstversorgt und nach dem Abtransport mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall gebracht.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser