Versuchter Totschlag: Prozess gegen 63-Jährigen

Traunstein - Ein Mann aus dem Berchtesgadener Land muss sich vor Gericht verantworten. Er soll seinen Nachbarn im Streit mit einem Schlagstock Schläge auf den Kopf versetzt haben.

Vor dem Landgericht Traunstein muss sich am Dienstag ein 63-Jähriger aus dem Berchtesgadener Land wegen versuchten Totschlags verantworten. Außerdem wirft ihm die Anklage auch schwere Körperverletzung vor. Der 63-Jährige soll mit seinem Nachbarn in Streit geraten sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll er ihn mit einem Schlagstock mehrere Schläge auf den Kopf versetzt haben, auch als das Opfer bereits auf dem Boden lag.

Dem Nachbarn gelang es laut Staatsanwalt den Angreifer zu überwältigen. Zeugen sollen ihm geholfen haben, dem Angreifer den Schlagstock abzunehmen. Der 63-Jährige soll eine abgesägte Vorhangstange zu einem Schlagstock gefertigt haben, heißt es weiter.

Er wäre geeignet gewesen, mittels eines einzigen Schlages auf den Schädel des Opfers tödliche Verletzungen zu verursachen. Nach dem Vorfall kam das mutmaßliche Opfer zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Urteil soll bereits heute fallen.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser