Tragischer Unfall in Niederbayern

Bauarbeiter (28) bei Gleisarbeiten von Schienenteil erschlagen

Ein junger Mann aus dem Landkreis Landshut wurde bei Gleisarbeiten am Bahnhof Plattling von einem Schienteil getroffen und getötet.

Ein 28-jähriger Bauarbeiter aus dem Landkreis Landshut wurde bei einem tragischen Arbeitsunfall am Plattlinger Bahnhof getötet.

Der Unfall ereignete sich in den Morgenstunden des 21. März, gegen 4 Uhr. Ein Trupp Bauarbeiter war mit Gleisarbeiten am Bahnhof beschäftigt. Ein Schienenteil, das von einem Bagger hochgehoben wurde, löste sich aus unbekanntem Grund und fiel dem 28-Jährigen direkt auf den Körper, wie die Polizei Niederbayern berichtet.

Der junge Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen noch am Unfallort verstarb.

Da die Arbeiten an einem Nebengleis durchgeführt wurden, war der Zugverkehr nicht behindert. Der Kriminaldauerdienst der Straubinger Kriminalpolizei hat noch in der Nacht vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

bcs mit Material der Polizei Niederbayern

Rubriklistenbild: © Fredrik Von Erichsen / dpa

Kommentare