Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfassbarer Vorfall in Bayern

Futter schon von Maden befallen: Frau fährt in den Urlaub - Katze Vicky verhungert fast

Vogelgrippe in Mannheim
+
Katze in Wohnung (Symbolbild).

Wie herzlos! Eine Frau fuhr in den Urlaub und ließ ihre Katze einfach allein in der Wohnung zurück. Ohne ausreichend Wasser und Futter. Nur weil der Hausmeister die Katze so laut schreien hörte, konnte die Polizei das arme Tier retten.

Eine Frau aus Plattling im Landkreis Deggendorf ist in den Urlaub geflogen und hat ihre Katze tagelang allein in der Wohnung zurückgelassen. Die Hausmeisterin wurde nach fünf Tagen durch das laute Klagen der Katze auf die Situation aufmerksam, sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag. Die verständigten Einsatzkräfte befreiten das verwahrloste Tier und informierten das Veterinäramt. Katze Vicky befindet sich aktuell im Tierheim.

Laut den Angaben soll die 34-Jährige bereits am Freitag für einen Urlaub nach Frankreich geflogen sein. Ihre Katze Vicky ließ sie dabei mit etwas Nassfutter und zwei Schüsseln Wasser allein in der Wohnung in Plattling zurück. Bei Eintreffen der Polizei war das Futter bereits von Maden befallen und das Wasser vertrocknet.

„Jetzt geht es ihr gut, aber sie hatte sehr starken Hunger und Durst“, schildert die Chefin des Tierschutzvereins Deggendorf auf RTL-Anfrage. Verletzt sei Vicky nicht gewesen. Und wie geht es jetzt mit Vicky weiter? Laut Informationen des Tierschutzvereins Deggendorf wird der Fall nun an das zuständige Veterinäramt weitergeleitet.

Ob die Halterin ihre Katze noch einmal zurück bekommt, ist offen. Aber sie erwartet wohl eine Anzeige, wenn sie aus dem Frankreich-Urlaub zurück kommt. Bis dahin bleibt Vicky im Tierschutzverein Deggendorf. „Sie wird geschmust und gepäppelt“, so das Tierheim.

mh/Polizei Plattling

Kommentare