Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Unfall bei Pocking

Auto von Zug erfasst und 200 Meter mitgeschleift - Fahrerin (56) tot

Unfall an Bahnübergang
+
Feuerwehr und Sanitäter stehen an der Unfallstelle, nachdem ein Zug mit einem Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Kühnham zusammengeprallt ist. Eine Autofahrerin war beim Überqueren des Bahnübergangs von dem Zug erfasst worden und dabei ums Leben gekommen.

Im Landkreis Passau wurde eine 56-jährige Autofahrerin von einem Zug erfasst. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Pocking - Eine Autofahrerin ist beim Überqueren eines Bahnübergangs von einem Zug erfasst worden und dabei ums Leben gekommen.

Die 56-jährige Frau fuhr in Pocking (Landkreis Passau) über einen Bahnübergang ohne Schranke, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei wurde sie von einem Zug frontal erfasst und 200 Meter mitgeschleift. Die Fahrerin starb noch vor Ort.

Die Polizei geht ersten Erkenntnissen zufolge davon aus, dass die Frau den Zug aus Unachtsamkeit nicht gesehen hatte. Die elf Passagiere im Zug blieben unverletzt. Am Wagen der Frau entstand ein Totalschaden. Der Zugverkehr musste vorübergehend umgeleitet werden.

bcs/dpa

Kommentare