Beziehungstat im Kreis Starnberg

Mann fährt in Personengruppe - Mehrere Verletzte, darunter ein Kind (2)

Blaulicht Polizei
+
Blaulicht Polizei

Pöcking - Am Dienstag fuhr ein Autofahrer wohl absichtlich in eine Personengruppe in der sich auch seine Lebensgefährtin befand. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Update, 18.20 Uhr - Mann rast in Personengruppe - Kind (2) verletzt

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord gibt weitere Details bekannt. Demnach wurde auch ein zweijähriges Kind verletzt, nachdem ein Mann ein Auto in eine Personengruppe lenkte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Wie berichtet wurden heute gegen 14.40 Uhr mehrere Personen verletzt, als in Pöcking ein Pkw in eine Gruppe von Fußgängern gesteuert wurde. Der 43-jährige Fahrer des Wagens führte den Zusammenstoß nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen absichtlich herbei.

Das Motiv dürfte im persönlichen Umfeld liegen, da sich die 23-jährige Lebensgefährtin des Mannes unter den Verletzten befindet.

Durch die Tat wurden fünf Personen leicht bis mittelschwer verletzt, darunter ein zweijähriges Kind.

Auf seiner anschließenden Flucht verunfallte der 43-Jährige selbst im Bereich Perchting und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Hierbei zog auch er sich mittelschwere Verletzungen zu.

Alle Verletzten wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert. Zu den genauen Verletzungen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

Erstmeldung:

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord bekannt gibt, wurden am Dienstag gegen 14.40 Uhr mehrere Personen verletzt, als ein Autofahrer seinen Wagen direkt auf die Fußgänger zusteuerte.

Nach dem ersten Erkenntnissstand der Polizei führte der Fahrer den Zusammenstoß absichtlich herbei. Ein Hinweis dafür ist, das die Lebensgefährtin des Fahrers unter den Verletzten ist, weshalb die Ermittler von einer Beziehungstat ausgehen.

Der Fahrer flüchtete anschließend vom Tatort. Wenige Kilometer entfernt baute er dann einen Unfall in Starnberg. Er wird derzeit an der Unfallstelle medizinisch versorgt.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden neben dem Fahrer vier Personen leicht bis mittelschwer verletzt.

Es wird nachberichtet.

jv/Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentare