Volksfest Poing

Traunreuter verpasst Security-Mitarbeiter eine Kopfnuss

Poing - In der Samstagnacht kam es auf dem Volksfestgelände in Poing zu einer Körperverletzung.

In der Nacht des 15. Juli wollte ein 34-jähriger Volksfestbesucher aus Traunreut gegen 3 Uhr das bereits geschlossene Festzelt betreten. Der herbeigeholte Sicherheitsdienst machte den Gast auf das Betretungsverbot aufmerksam. Daraufhin gab der Beschuldigte dem Security eine Kopfnuss. 

Hierbei erlitt der Securitybedienstete eine Verletzung an der Nase. Der Gast wurde des Platzes verwiesen und erhält eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Poing

Rubriklistenbild: © picture alliance / Marijan Murat

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser