Polizei findet Aufzuchtanlage

Nach Löscheinsatz: Drogenplantage entdeckt

Würzburg - Erstaunliche Entdeckung: Im Keller seines Hauses betrieb ein 54-Jähriger seine eigene Drogenplantage. Ein Schwelbrand wurde dem Würzburger jetzt zum Verhängnis.

Nach einem Schwelbrand ist in Würzburg ein 54-Jähriger festgenommen worden, weil er im Keller des Hauses eine Drogenaufzucht betrieben hat. Wie die Polizei mitteilte, war in der Nacht zum Montag in einem Keller in Würzburg ein Schwelbrand ausgebrochen.

Nach den Löscharbeiten entdeckten die Beamten die professionelle Aufzuchtanlage sowie rund zwei Kilogramm Marihuana. Der 54-jährige Bewohner wurde festgenommen, gegen ihn wird wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. Die Beamten vermuten, dass ein technischer Defekt in der Aufzuchtanlage den Schwelbrand ausgelöst hat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser