Polizei München veröffentlicht Teilkennzeichen

Audi-Fahrer rauscht über Rot, verletzt 22-Jährige schwer und haut einfach ab

München - Ein schwerer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Montag in München. Dabei wurde eine 22-Jährige schwer verletzt. Der Unfallverursacher fuhr jedoch einfach weiter.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Montag, 07.10.2019, gegen 1.30 Uhr, befand sich eine 22-jährige Münchnerin auf dem Gehweg der Häberlstraße und überquerte bei Grünlicht die Lindwurmstraße in Richtung Goethestraße. Zeitgleich befuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem silbernen Audi, Teilkennzeichen Aichach (AIC-??) die Lindwurmstraße stadteinwärts. 

Hierbei missachtete der Fahrzeugführer das für ihn geltende Rotlicht am Goetheplatz und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Ein unbeteiligtes Taxi, welches die Häberlstraße über den Goetheplatz in Richtung Goethestraße befuhr, konnte mittels einer sofortigen Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem querenden silberfarbenen Audi verhindern. 


Der Fahrer des Audi setzte seine Fahrt anschließend fort und erfasste daraufhin die 22- jährige Fußgängerin, die sich gerade auf der Fußgängerfurt befand, frontal. Bei dem Zusammenstoß wurde die junge Frau schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. 

Der bislang unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend mit seinem Audi unerlaubt von der Unfallstelle und flüchtete auf der Lindwurmstraße in Richtung Sendlinger-Tor-Platz. Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zum silberfarbenen Audi mit dem Teilkennzeichen AIC-?? und dessen Insassen machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare