Streit in der Wohnung

Polizei nimmt randalierende Frau mit 4,8 Promille fest

Schwabmünchen - Im Landkreis Augsburg hat die Polizei eine Frau mit einem Alkoholwert von nahezu fünf Promille festgenommen. Bereits ab drei Promille drohen Lähmungen und Atemstillstand.

Die 56-Jährige wollte nach einem Streit die Wohnung ihres Freundes in Schwabmünchen nicht verlassen und randalierte im Treppenhaus, als die Beamten am Montagnachmittag eintrafen. "Ein Alkoholtest ergab rekordverdächtige 4,8 Promille", berichtete der Leiter der örtlichen Polizeiinspektion, Rudolf Karl, am Dienstag. Die Frau sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Experten sprechen bereits ab 3,0 Promille von einer lebensgefährlichen Alkoholvergiftung. "Es drohen Lähmungen, Koma, Atemstillstand und Tod", heißt es auf der Internetseite der Infokampagne "Alkohol? Kenn dein Limit" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser